zurück                 Dominik                 Andreas                 Richard
                                                                                          
                

Martin, der Herr der tiefen Töne, begann seine Musikerlaufbahn im Schulorchester. Im Alter von 15 Jahren gründete er seine erste Band, in der er als Gitarrist fungierte.

Als Siebzehnjähriger griff er dann zum Bass, dem er seit dieser Zeit treu blieb. 

Mit diesem Instrument durchwanderte Martin sämtliche Musikstilrichtungen. Der rote Faden des Jazz begleitete ihn seit seinen ersten musikalischen Gehversuchen.

Seine Affinitäten zum Funk und Jazz hinderten ihn in keiner Weise daran, exzessive Ausflüge in die Rock- und Blues-Musik zu unternehmen.

1984 gründete er mit Richard Guserle  und ein paar weiteren Musikern die Gruppe Jazz up 

Instrument: 5-Saiter Eigenentwicklung gebaut von Magnus-Krempel  (bundiert u. bundlos)

AMP: Eigenbau

  Pete York
HCM Band

Herman Rarebell (SCORPIONS)
Martin Wieland
Claudia Wipplinger
Hanns-Christian Müller