zurück                 Dominik                 Andreas                 Martin
 
                                                                                          

Richard Guserle hatte bereits im jungen Alter von   6 Jahren erste musikalische Berührungspunkte. Nach 4 jährigem Gitarrenunterricht entdeckte er seine Leidenschaft für Blasinstrumente. Nach fundierter klassischer Ausbildung an der Klarinette streifte er verschiedene musikalische Stilrichtungen und trat in Orchestern und Bläsergruppen, zum Teil auch solistisch in den Vordergrund. Animiert durch Musiker wie Charlie Mariano, Bob Mintzer, Woody Herman ... wurde das Saxophon immer mehr zum Hauptinstrument. Es folgten Workshops mit Herb Geller, Peter Panzol, Willi Thomas und Klaus Ammann und diverse Big Band Auftritte, wodurch gleichzeitig der Einstieg in den Jazz gefördert wurde.

Seit der Gründung der Gruppe Jazz-up setzt er dort neben dem Mitwirken in einer Rock-Jazz Formation und diversen Studioaufnahmen durch seine „ausgefuchste virtuose Solistik“, wie in einer Pressemitteilung der SWP Ulm zu lesen war, mit ALT-, Tenor- bzw. Sopransaxophon den bläserischen Akzent.